Wem eigene Schmerzen erspart bleiben, der muss sich aufgerufen fühlen, die Schmerzen anderer zu lindern! Albert Schweitzer

Sonntag, 10. Juni 2012

Marie Bostwick: Die Fäden des Schicksals


Am Freitag habe ich zufällig mit einer Freundin genau über dieses Buch gesprochen und da dachte ich mir:
 ich muss Euch einfach mal neugierig machen. 

Zum Inhalt:
Die Scheidung von ihrem Mann war ein endloses Knäuel von Scherereien. Jetzt nimmt Evelyn den verloren geglaubten Faden ihres Lebens wieder auf: Mit ihrem eigenen Quilt-Laden
 macht sie sich selbständig.
 Bald finden sich zu ihren Handarbeitskursen sehr unterschiedliche Frauen ein.
 Zwischen Evelyn, Abigail, Liza und Margot entspinnt sich ein dichtes Netz der Freundschaft - auch in schwerer Zeit ...
Ein warmherziger, liebevoller Roman über die Kraft von Frauenfreundschaften.

Die Autorin:
Marie Bostwick stammt aus dem Nordwesten der Vereinigten Staaten. Nachdem sie mit ihrer Familie in acht verschiedenen US-Bundesstaaten und zwei mexikanischen Städten gewohnt hat, lebt sie heute mit ihrem Mann und dem jüngsten ihrer drei Söhne in Connecticut. Sie ist die Autorin mehrerer erfolgreicher Romane und versteht sich außerdem auf das Anfertigen hochwertiger Quilts.

 Meine Meinung:
Einmal angefangen konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. 
Die Geschichte wird mal aus der Sicht von Evelyn, 
mal aus der Sicht von Abigail beschrieben.
Besonders fasziniert war ich von Evelyn. Sie erfährt ausgerechnet am Tag vor dem Quilt-Pink-Tag, der eine Aktion gegen Brustkrebs ist,
 ihre Diagnose - Brustkrebs!
 Das Buch erzählt nicht von dem Weg des Sterbens, sondern vom Leben mit der Diagnose Krebs.

Kommentare:

Rosemarie Krommer hat gesagt…

Eine sehr schöne Buchempfehlung. Meines Wissens gibt es noch einen zweiten Band.

LG
Rosemarie

Quilter von nebenan hat gesagt…

Vielen Dank für das nette Kompliment.
Ja, es gibt einen zweiten Band, den werde ich demnächst vorstellen.

LG Birgit